Jürgen Rau

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 01/03/2019
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Bistro hinterm Deich

Kategorien


Er war viele Jahre in verantwortlichen Positionen bei Schallplatten-Konzernen, traf große Stars!

Jetzt präsentiert er seine Lieblings-Geschichten aus dem Backstage-Bereich.

Zusammen mit seinem Produzenten, per Leinwand & Livemusik. Anekdoten nach Noten!

Jürgen Rau erzählt gern und man hört ihm auch gern zu, denn er hat Spannendes zu erzählen: er war von Anfang an mit dabei, schlich sich schon als 14jähriger in den Hamburger Star-Club – und erlebte selbst die Beatles noch live! Später arbeitete er viel Jahre in wichtigen Positionen bei großen Schallplattenfirmen und Medien-Konzernen, für Megastars und Newcomer. Kein Wunder, dass er dabei eine ganze Menge Erzählenswertes erlebt hat. Jetzt plaudert er seine Lieblings-Anekdoten aus dem Backstage-Bereich aus.

Der Hamburger ist ein wandelndes Musik-Lexikon, er plaudert aus dem Nähkästchen des Rock’n‘Roll, amüsante Hintergrund-Geschichten, von seinen Begegnungen mit den großen Stars aus dem Musikbusiness. Etwa vom Zusammenstoß mit Sir Paul McCartney, oder wie er Mark Knopfler (Dire Straits) dazu brachte, mit Luciano Pavarotti „Häns‘chen Klein“ zu singen, oder als er vom Stones-Drummer Charly Watts zur Currywurst eingeladen wurde und und und…

…und dazu mittendrin und zwischendurch viele Hits – live natürlich!

Musikalisch eingerahmt wird das unterhaltsame Spektakel von einem musikalischen Tausendsassa:

Richard Rossbach – fast schon selbst eine lebende Legende! Mit kurviger Musik-Karriere. Von einer

Kirchen-Orgel zu Welt-Tourneen mit PopStars, John Neumeier-Ballett, Rock von L.A. bis Wacken,

der Zauberflöte, Gregorian Chill-Outs bis „Der kleine Feigling? – wie geht das alles zusammen?

Rossbach jazzte sich durch die Frankfurter Night-Clubs, gründete die erste Punkband Deutschlands, tourte mit Pop- und Schlager-Ikonen um die Welt, produzierte im eigenen Studio große Namen wie Milva, Joachim Witt, Lou Reed oder Mitch Ryder und erfand sehr erfolgreiche CD-Serien (u.a. Meditation, Yoga, Klangtherapie, Chill Out, mit „Musik zum Reiten“ wurde er zum Marktführer in diesem Genre).

Der studierte Kirchen-Organist u. Multi-Instrumentalist (Keyboards, Guitars, Schlagzeug, Akkordeon, Mouthharp, Kazoo, Cachon, Trompete, Saxophon, Klarinette, Ukulele, Bass) schafft es locker, dass

2 Musiker wie eine komplette Band klingen! Und bleibt – trotz allem – stolz auf seinen wohlverdienten Echo! 

ROCK TALES, kombiniert mit Video-Projektionen und seltenen, zum Teil noch nie gezeigten Fotos,

im Wechsel mit großartiger Live-Musik und echtem Rock’n’Pop-Feeling: die größten Hits, die besten Songs der besten Bands und Künstler…präsentiert von ausgesprochen gut aufgelegten Musikern!

Im Zeitraffer stromern sie durch die Musikgeschichte. Unverkennbar, dass es hier um ehrliche, „hand-gemachte“ Musik geht. Teenie-Disco, Rap, Techno, Heavy Metal ist toll, aber das gibt’s woanders.

Fans und Musikinteressierten, die einmal hinter die Kulissen des Rock- und Pop-Business blicken

möchten – und auf der anderen Seite echte Live-Musik mit konzertantem Charakter lieben,

sei ein Besuch uneingeschränkt und wärmstens zu empfehlen!

Jürgen Rau war Product- u. A&R-Manager, Marketing- u. Werbeleiter in großen Tonträger-Konzernen

wie WARNER BROTHERS oder dem weltgrößten Unternehmen UNIVERSAL MUSIC. Und auch wer nicht

so sehr interessiert ist, kennt die berühmten Schallplatten-Labels für die er tätig war, z.B. Polydor,

Teldec, Phonogram oder Deutsche Grammophon…

Er ist Autor mehrerer Bücher über Musik! In seinem bewegten Rock’n’Roll-Leben traf er große Legenden wie Jimi Hendrix, Willy deVille, Joe Cocker, Johnny Cash, Keith Emerson (ELP), Champion Jack Dupree oder Jack Bruce (Cream) und etliche Mega-Acts persönlich, wie z.B. Paul McCartney, Bill Wyman, Elton John, Tina Turner, Bob Dylan, Dire Straits, Eric Clapton, Graham Nash, Neil Young oder Alice Cooper….

Der Kulturmanager und Musik-Journalist Rau arbeitete für und mit Top-Stars wie etwa Udo Lindenberg, NENA, Die Ärzte, Donovan, Neil Young, Suzi Quatro, Tom Petty, Gary Moore, Wishbone Ash, Tremeloes, Uriah Heep, Spencer Davis Group. Er entdeckte Ina Deter, TRIO, Hans Hartz, als Product-Manager war er zuständig für die Erfolge von berühmten Acts wie EXTRABREIT, Doro Pesch, Katja Epstein, Novalis und sorgte dafür, dass sich die Hamburger RATTLES 1988 wieder formierten. Für u.a. Gunter Gabriel, Soulful Dynamics, Knut Kiesewetter war er als Produzent tätig. Mit vielen Künstlern ist der Rock’n’Roll-Zeitzeuge bis heute freundschaftlich verbunden.

Gezeigt werden dazu oft noch nie gezeigte Fotos aus Jürgen Rau’s Privatarchiv sowie seltene, interessante Dokumente, und zwischendurch und mittendrin sind viele Welt-Hits zu hören – live natürlich, unplugged mit dem Multi-Instrumentalisten Richard Rossbach.

Für die jüngeren Musikfans ist es tiefer Geschichts-Unterricht in Sachen Rock- und Popmusik. Und die Reiferen unter uns erhalten überraschende Antworten auf Fragen, von denen man bisher gar nicht wusste, dass man sie stellen wollte!

So gesehen, ist es auch eine spannende Reise durch die internationale Rock-History!

Oder wie John Lennon sagte: “A splendid time is guaranteed for all!“ Mindestens!

Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer einem Konzert-Besuch!

 

0 comments on “Jürgen RauAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.